Was ist Mystik? · 01. April 2020
Liebesmystik seit Ambrosius von Mailand Zugegeben: Religion kann ziemlich langweilig sein. Zum Glück war das nicht immer so. Ein Beispiel dafür ist Ambrosius von Mailand, 4. Jahrhundert. Er war Hellseher, sah sogar seinen Todestermin voraus, und er schaffte es, genau an Ostern zu sterben. Er verfügte unter anderem über gründliche Kenntnisse von Vergil, Cicero, Philon und Plotin. Und er bemühte sich als Bischof, seine Anvertrauten in Mystiker zu verwandeln. (Vgl. zum Folgenden: Bobert,...
Global und frei leben · 29. März 2020
Ich starte mal hier eine eigene Rubrik im Blog: "Global und frei leben". Wo und wie bin ich eigentlich noch frei? Diese Frage bewege ich als erweiterte Minimalisten-Frage in der neuen Blog-Rubrik "Global und frei leben". Ich bin nicht der Mensch, der in Krisen immer tiefer in die (Fernseh-)Röhre starrt oder ins Hör-Rohr lauscht. Statt mich zu ärgern oder "klein - schwer- eng" zu fühlen, beschäftige ich mich mit der Zeit "danach". Derzeit sind das die Konsequenzen aus meinem...
Märchen · 12. Dezember 2019
Da war ein kleines Licht – ganz jung, ganz klein, wie eine winzige runde Perle. Es strebte danach sich auszubreiten, zu wachsen und zu strahlen. Die Mutter kam und sagte in ihrer grenzenlosen Fürsorglichkeit: „Das kannst du nicht. Du bist noch zu klein!“ und decke es zu - mit einer warmen weichen Schicht. Es wird in den Kindergarten geschickt mit den Worten: „Hör auf das was die Erzieher zu dir sagen!“ Wieder legte sich eine Schicht um das Licht. „Sei immer schön lieb!“ – die...
Motivations-Kick · 04. Dezember 2019
Hast Du schon einmal jemanden gesehen, der etwas genau beobachten will, und der dabei gleichzeitig redet? Die Mönche schweigen, um ihre Wahrnehmung zu schulen. Sie wollen genau hinschauen. Der Gegenstand, den sie beobachten, ist noch schwieriger zu beobachten, als eine Maus in der Nacht oder ein Maulwurf unter der Erde. Die klassischen Schweiger wie Mönche wollen den Geist-in-Action ertappen. Genauer: die Fehler, die er begeht. Ihr Hauptziel ist es, den strahlend reinen Geist schauen. Und so...
Märchen · 06. Oktober 2019
Dem schwarzen Schaf wurde täglich und über viele Jahre suggeriert, dass es dümmer, fauler, langsamer und ungeschickter als all die Anderen weißen Schafe sei, und nur weil es ein schwarzes war Um nicht zuviel Widerstand und Aufsehen zu erregen, glaubte das schwarze Schaf alles was ihm suggeriert wurde. Eines Tages traf das schwarze Schaf auf einen weisen Löwen. Dieser nahm das schwarze Schaf so wie es war und ließ es einfach nur Schaf sein. Nach einer Weile sagte der weise Löwe zu dem...
Einheitserfahrungen · 25. September 2019
Ich erlaube mir ... zu berühren und berührt zu werden ... gross zu sein ... unsichtbar zu sein... zu fliegen ... endlos zu lachen ... in der natur zu sein ... die natur zu sein ... bedingungslos zu lieben ... mich zu lieben ... schön zu sein ... mich mit dem meer zu verbinden ... mich mit allem zu verbinden ... alles wissen zu haben ... es in weisheit zu verwandeln ... mich im farbenspiel aufzulösen... die welt ein- und auszuatmen ... durchlässig zu sein ... zu ruhen (Text einer...
Theologisches Lexikon · 10. September 2019
Weihnachten ist ein Identitätsfest: „Licht“ ist die antike Metapher für Bewusstsein. „Finsternis“ ist die Metapher für unbewusst sein. Du bist Licht. Du bist Gott. Du bist unsterbliches Bewusstsein. In der Finsternis der Wintersonnenwende wartet das Licht. Und das Licht ist Dein wahres Wesen, schon immer gewesen. Für die Mystiker war „Bildung“ weniger eine Inhaltsfrage und auch kein Leistungsanforde- rungs-Katalog von Kompetenzen. Bei „Bildung“ geht es ihnen vorrangig um ein...

Mehr anzeigen