ich sehe was, was du nicht siehst und das ist das göttliche in dir!

Wir sind Götter, die träumen, Mensch zu sein

In meinen Seminaren zeige ich Dir, wie Du Dein Leben selbst gestalten kannst. Du lernst, wie Du spielerisch und leicht Glück, Freude, Erfüllung und Erfolg in Dein Leben ziehst, Dein volles Potenzial entfaltest und

Dein wahres Selbst erkennst - Deine Göttlichkeit.

 

 

 Ich begleite Dich auf Deinem Weg und freue mich auf Dich.

 

 Sabine Bobert

Meine Teilnehmer sind Privatpersonen und Business-Kunden auf der Suche nach sich selbst, die es satthaben, stundenlang zu meditieren, zu grübeln und die sich vom Methoden- und Spiri-Wirrwarr erschlagen fühlen.

 

Stell Dir vor, Du hast ein Super-Auto. Und Du schiebst es kilometerweit den Berg hoch. Das macht kein Spaß, oder? Ich nehm das als ein Beispiel für Dein Leben und falsche Regeln darüber, die man Dir beigebracht hat. Wenn Du begriffen hast, wie ein Auto oder  Dein Leben funktioniert, z.B. schiebst Du nicht mehr Dein Auto, sondern Du setzt Dich rein und fährst es einfach!

 

Wenn Du begriffen hast, über welche gigantischen Fähigkeiten Du als Mensch verfügst (statt dass Du glaubst, Du seist falsch, böse, unbedeutend...), dann rackerst Du Dich nicht mehr mit falschen Lösungen ab. Du lässt los, was nicht funktioniert. Und Du steuerst Dein Leben mit Hilfe Deiner Super-Fähigkeiten, die Du endlich freischaltet, nach Jahren der Fehlanpassung. Du passt Dich nicht länger nach unten an.

 

Ich habe Jahrzehnte  meines Lebens damit verschwendet, mich in eine Kultur einzupassen, die den Menschen zum technischen Wesen roboteroid abrichtet, damit er berechenbar funktioniert. Dies fühlt sich dann an wie ein Leben als Schienenfahrzeug - für manche sehr entlastend. Für Menschen, die aber noch mit ihrem eigentlichen Potenzial in Kontakt sind, ist es eine reine Qual. Vor allem, weil sie zunehmend merken, dass das Schienenfahrzeug gar nicht IHRE Lebensziele anfährt. Es geht um das Glück derjenigen, die dich abgerichtet haben. Du steuert fortan ihre Ziele - sehr zuverlässig - an. Sie profitieren davon. Du zahlst die Zeche und spürst es.

 

"Mystik", das musste ich mir mehr und mehr als Uni-Theologin eingestehen, handelt im Kern gar nicht von etwas "Übernatürlichem". Sie überliefert (in etwas verschwurbelten Texten und in oft barocken Meditationstechniken) dasjenige wertvolle Wissen, das Herrschaftskulturen aus ihrem Mainstream für die Massen im Bildungsweg aussparen. Das "Transzendente" ist lediglich "transkulturell". Es ist das aus der Kultur verbannte Wissen (mit Verdikten wie "unwissenschaftlich", "verrückt", "Irrlehre", "Häretiker" oder früher "Hexen"; in der DDR wäre es immer der "imperialistische Klassenfeind" gewesen :-).

 

Herrschaftskulturen wollen Menschen als Nutz-Menschen, als System-Ameisen. Denk dran: Du lebst in einer Welt, in der rund 10% Menschen soviel besitzen wie der Rest der Welt. Wer wird das System wohl lenken? Die restlichen 90% ? Immerhin ist es ein netter Menschen-Park mit noch ziemlich viel Freiheit und lecker "Brot" und lustigen "Spielen" - "panem et circensis". Wen interessiert es angesichts von so vielen geilen Fernsehprogrammen und spannenden Büchern, ob Du Dir noch ein eigenes Stück Grund und Boden leisten kannst. TV kannst Du in jeder Miet-Buchte schauen, und lesen kannst du dort auch! :-)

 

Eine System-Ameise orientiert sich immer an Autoritäten (das sind die Guten bzw. SIE sagen Dir, wer die Schlechten sind! Im Zweifelsfall bist auch Du zu schlecht oder unvollkommen!). Die brave Termite passt ihr Denken und Verhalten immer rückkoppelnd an dasjenige der übrigen Ameisen an. Das ist echte Teamfähigkeit, es ist entlastend von eigenen Entscheidungen (Riiisiikoo!) und hält Dich bis zum Begräbnis infantil ;-) Aber mach Dir keine Sorgen - auch Deine Bestattung und sogar Deine Grabgestaltung inklusive Verwesungszeit ist termitisch super geregelt! (Die eingeplante Verwesungszeit richtet sich nach der Bodenbeschaffenheit des Friedhofs, auch der ist zum Verwesungs-Fließband geworden.)  Ja nicht zuviel Spielräume lassen!

 

Das "Übernatürliche" der "Mystik" ist lediglich das Transkulturelle Wissen um den FREIEN MENSCHEN mit seinem GANZEN POTENZIAL. Klar, das ergibt eine andere Gesellschaftsordnung. Netzwerke, statt Hierarchien. Daher haben sich MystikerInnen häufig aus der Gesellschaft zurückgezogen, oder sie strebten Führungspositionen an um Neuartiges einzubringen, oder sie bildeten elitäre Netzwerke zur Festigung eigener Herrschaft über die Massen (z.B. Priesterkasten und Gottkönige wie Pharaonen; antike elitäre Einweihungskulte wie z.B. Eleusis wo auch Platon eingeweiht war - der ist cool!), oder sie bauten autarke Parallelgesellschaften wie beispielsweise die Mönchsorden mit ihrem Selbstversorgerprinzip als transnational agierendes Netzwerk.

 

Ich will dieses Wissen demokratisieren und in einer spielerischen-klaren-schnellen Form anbieten. (Bis ich soweit war, brauchte auch ich 10 Jahre!)

Ich will Netzwerke aufzubauen für eine neue Gesellschaft, die nicht auf Einpassung von Arbeitsameisen setzt, sondern auf Potenzialentfaltung - in der Kindererziehung, in der Bildung, in der Wirtschaft, zur Lösung ökologischer Fragen. Überall ist dieses Termitensystem an sein Ende gestoßen. Fokussier Dich einfach auf das Neue, was Du jederzeit aufbauen kannst! Die Lösung bist DU! Keine Autorität außerhalb von Dir.

 

Ein Wissen, das Dein Leben langweilig, sinnlos, schwer und eng macht, kann nicht wahr für Dich sein.

Ein Wissen hingegen, das Dein Leben leicht, weit, glücklich und spielerisch macht, setzt Dich endlich (wieder) ins Cockpit Deines Flugzeugs / Geländewagens / Bootes. Du merkst, was wahr für DICH ist, wenn sich Dein Leben wieder glücklich anfühlt. Jenseitsversprechen machen nur unseriöse Anbieter, die der diesseitigen Tauglichkeit ihrer Produktpalette misstrauen ;-) MystikerInnen reden vom Hier und Jetzt, vom Diesseits, von dem, was Du durch Deine eigene WAHRNEHMUNG überprüfen kannst.

 

Mystik ist der intelligente Weg, gleichzeitig auszusteigen aus einem idiotischen sinnlosen Leben (fehlende Bedienungsanleitung für Dich, Nutztier-Haltung der Menschen ohne wahres Wissen über sich - weder Kirche noch Schule haben es Dir alltagstauglich vermittelt). Mystik ist der Weg, ins Cockpit Deines wahren Lebens einzusteigen. Nimm Dich endlich ernst. Wenn sich Dein Leben sinnlos anfühlt, dann ist es auch sinnlos. Vertraue Dir endlich selbst und Deiner Wahrnehmung. Entkopple Dich von dem, was ANDERE (die Autorität des "MAN") sagen/meinen/wollen.

 

Ich bin seit meiner Kindheit hellsichtig. Ich hab mich echt damit abgequält, viele extrem verrückte Systeme in Philosophien, Psychologien, Theologien über das Wesen des Menschen, der "Realität", "Gottes" und über Therapien zu studieren und für wahr zu halten. Ich habe dafür gleichzeitig meine eigene Wahrnehmung angezweifelt. Ich wollte "dazugehören".

 

Am lustigsten waren dabei die Sitzungen auf der psychoanalytischen Couch mit meiner Lehranalytikerin, bei denen ich IHR erzählte, was SIE fühlt :-)  Ich brauchte keine Methode von "Übertragung und Gegenübertragung".

Ich nahm die Analytikerin wie auch alle anderen Menschen mit meiner direkten Empathie einfach direkt wahr. Ich nahm wahr, welches ungelebte Potenzial in ihnen steckt - was mich regelmäßig traurig machte, weil ich ja spürte, wie sie litten. Ich kann in meinem Kopf Beziehungen stellen und spüre, wie sich Menschen in ihren Beziehungen selbst verarschen, weil sie sich von ihren eigenen Gefühlen abspalten und sich mit dem Kopf etwas schönreden.

 

Materialistische Philosophieansätze finde ich lustig, weil sie ein wenig schizophren sind bzw. wie das Kinderspiel "blinde Kuh". Wir tun mal so, als ob wir nix sehen, und dann krabblen wir durch den Raum. Es lebt sich dann etwas desorientiert bzw. besoffen torkelnd, aber auch das hat ja etwas Lustiges an sich.

 

Seit ich mich endlich selbst ernst nehme und nicht mehr unter Preisgabe meines wahren Potenzials "dazu gehören will" zu Menschen, die die Wahrheit weder hören noch leben wollen, weil sie zu viel in ein hartes, unwahres Leben investiert haben (das kann sich echt wie "zu Hause" anfühlen :-), seitdem lese und lebe ich die Texte von Mystikern mit Leichtigkeit. Ich übersetze sie in meinen Texten, Blog-Beiträgen, Youtube-Videos, Seminaren in die heutige Kultursprache.

 

Ich habe mich dazu entschlossen, gegenüber "altehrwürdigen Methoden" wie jahrelanges Sitzen in der Stille, wochenlangem Schweigen, Idealisieren von Meistern, schwierigen "Rollmops-Knoten" aus cool aussehenden Yogapositionen - also ich habe mich dazu entschlossen, das zu sein, was mir auf dem Markt noch fehlte: ein Lehrer des SPIELERISCHEN, KLAREN, KURZEN WEGES ZUR ERLEUCHTUNG zu sein.

Hierbei hilft Hellsehen natürlich enorm :-)  Ich verstand echt nie, warum die anderen Methoden so lange dauern sollen :-)

Checkt einfach Euren Religionsanbieter, ob er Euch Spaß macht und ob Ihr das Produkt erhaltet, das Ihr von ihm wolltet :-D Oder habt Ihr Euch noch nie Gedanken vor lauter Ehrfurcht darüber gemacht? Wird echt Zeit. Es geht in Deinem Leben endlich um DICH!!! Was willst DU? Es ist wirklich DEIN LEBEN!

 

Als Sprachhilfe dient mir natürlich mein (ansonsten sinnlos) angehäuftes Wissen aus Philosophie, Psychologie, Theologie. Damit kann ich das Einfache in Eure wunderbaren, ehrwürdigen, erlernten komplizierten Systeme übersetzen :-D

Und mein Prof-Dr-habil-Titel ist natürlich auch cool in dieser hierarchischen Gesellschaft. Denn die Titel suggerieren in einer Gesellschaft voller autoritärer Strukturen mit Dienstanweisungen und voller wahrnehmungs-ersetzender Massenhypnose, dass die titelgeprüfte Autorität Experte ist und unbedingt Recht haben muss! Wer würde denn glauben, dass DEINE eigene Wahrnehmung wichtiger ist als das, was ein Prof. sich durch Nachdenken erarbeitet hat?

Es ist so, wie im Märchen: "Des Kaisers neue Kleider". Das Kind ist noch "schlecht erzogen" und traut deshalb noch seiner eigenen Wahrnehmung. Es ruft aus: "Der hat ja gar nix an!" Während die "gut erzogenen" termitenartige Masse sich ihre Wahrnehmung erspart und die Lüge über die herrlichen fiktiven Kleider des Kaisers nachbetet. Der Kaiser hat echt nix besonderes anhat außer sein Adamskostüm. Können Millionen Ameisen irren?? Der Mystiker setzt in jedem Zweifelsfalle IMMER auf SEINE EIGENE WAHRNEHMUNG.

 

Alle seriösen Mystiken SCHULEN DAHER IM ANSATZ DEINE WAHRNEHMUNG!!!

Darum führen Euch alle wahren Mystiker nicht in Dogmen oder Texte ein, sondern sie machen Euch wieder für Euch selbst WAHRNEHUMGSFÄHIG. Gebt niemals Eure Wahrnehmung zugunsten dessen auf, was eine Autorität Euch sagt. PsychologInnen gehen übrigens so auch mit Langzeit-Traumatisierten und mit Sektenaussteigern zur Therapie um. Sie "validieren" (also "bestätigen", wertschätzen) die Wahrnehmungen der Opfer. Um Dich fernsteuern zu können, muss man Dir zu allererst Deine eigenen Wahrnehmungen ausreden. Und dann ersetzt man Deine einstige Wahrnehmung durch Implantate, durch Ideen. Beispiel: Kind: "Mama! Papa hasst mich!" Mama: "Nein mein Schatz. Er kann Dir seine Liebe nur nicht zeigen!" Das ist der Weg, Dich verrückt zu machen.

Umgekehrt gilt: Wer Dich in die Wahrheit führt, schaltet Deine eigene Wahrnehmungsfähigkeit wieder ein!

 

Der Grad der Feindschaft zur Mystik entspricht dem Grad der Verlogenheit eines Systems.

 

Hier im Folgenden habe ich eine Zeitlang Sätze dazu gesammelt, mit denen ich für andere versucht habe zu übersetzen, was "Mystik ist"...

Interview, Prof. Sabine Bobert (Uni Kiel) im Gespräch mit Matthias Morgenroth vom Bayerischen Rundfunk, 2018.

 

 

MYSTIK ist

 

... Seliges Scheitern: Sie ist das Ende des in Andere-, ins Außen-, in-die-Zukunft-Verlagerns dessen, was ich schon bin.

Sie ist das Innewerden des grenzziehenden Prozesses und die Aneignung des bis dato Ausgegrenzten.

 

 

 

Die "Mystik und Coaching"-Seminare von Prof. Sabine Bobert (Universität Kiel) übersetzen alte mystische Prozesse der Bewusstseinsklärung in heutige Lebensverhältnisse, Denkformen und Sprache. Sie bieten eine MYSTIK TO GO  :-) für heutige Stadt-Eremiten.

 

 

Die MYSTIK TO GO vereint:

 

1. Lebendige Mystik: einen effektiven mystischen Weg der Bewusstseinsentwicklung wie einst im Kloster

2. Effektivität: minimalistische Übungen und High Tech Methoden, die Ihnen viel Übungszeit ersparen

3. Sicherheit: statt unnötiger Krisen, dies vor allem aufgrund von

4. Intellektualität statt blindem Glauben: diese MYSTIK TO GO ist wissenschaftlich reflektiert

5. Unternehmenskultur und Lebenskultur des Westens

 

Mystisches Know How + Psychologisches Know How + Meditationsforschung

Das Konzept von "Mystik und Coaching" hat inzwischen  über 10 Jahre Entwicklungsarbeit in Theorie und Praxis hinter sich. (Theorie: Buch: Bobert, "Jesusgebet und neue Mystik", Buch: Bobert, "Mystik und Coaching").

Es verbindet das mystische Erfahrungswissen aus den Religionen (vor allem aus den mystischen Anfängen des Christentums, in denen vieles noch lebendig war, was heute fehlt) mit psychologischem Know How und den neuesten Ergebnissen aus der Meditationsforschung.

Das Ergebnis sind: minimalistische Übungen, die Sie mitten im Berufsalltag ohne Zusatzaufwand praktizieren können.

Und vielleicht das Schönste: Sie müssen für diese Übungen NICHT SITZEN. Auch in diesem Sinne gilt "TO GO": Sie können zugleich Joggen, den Hund hinausführen, Staubsaugen UND dabei Ihr Bewusstsein weiter klären.

 

 

Playlist Youtube mit Vorträgen von Prof. Sabine Bobert

 

 

 

Foto: Karin und Uwe Grimm, Sylt
Foto: Karin und Uwe Grimm, Sylt

"Das Leben ist schön. Die Erde ist heilig. Die Menschen sind heilig."