top of page
  • Sabine Bobert

Todessehnsüchte

Frage A:


Liebe Sabine,

Vielen Dank für deine umfassende Unterstützung. Ich mache jeden Tag meine Übungen. ... Für die Neuromeditation bin ich anscheinend sehr empfänglich. Allerdings hatte ich nach einiger Zeit heftige Todessehnsüchte, woher die auch immer kamen. Insgesamt spüre ich eine wohltuende innere Ruhe, meine Selbstzweifel werden weniger."


Antwort:

Liebe A



Antwort Sabine:


Liebe A.,


Ähm ja, die Todessehnsüchte kenne ich auch.

Sie stammen aus Deiner realistischen Wahrnehmung: Es ist alles so Scheiße hier 😄 🌺 🌴


Dies üble Sch...gefühl bleibt aber nur so lange, wie man auf dem niedrigen Niveau der Andern lebt.

Anfangs zwingen sie einen ja mit ihren Zwängen, Strafen und Drohungen genau dort hinunter.


Aber Du bist ein dicker Wasserball! Der steigt wieder.

Man darf sich keinesfalls an den Anderen orientieren, auch nicht an ihren Beschimpfungen, Drohungen, Provokationen.

Bleib konzentriert auf die Energie, die Du jeweils in Dein Leben ziehen willst. Immer wieder.

Und danach die Frage: Whow, Danke! Hej, will ich unbedingt! Wie geht das spielerisch und leicht?


Also Selbststeuerung, Selbstregulation, selber lenken.

Statt sich AB-LENKEN lassen von besch... Idioten.


Dann musst Du Dich nicht mehr als einzigen Ausweg nach dem Sterben sehnen.

(Ich sprech aus Erfahrung 😄).


Herzlich

Sabine

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page