top of page
  • AutorenbildSabine Bobert

Es gibt keine Zeit, alles ist Gott

Fiktiver Dialog zwischen Evagrius Ponticus und Meister Eckhart:




Evagrius Ponticus: "Halte dein Herz wachsam, denn aus ihm entspringt das Leben."


Meister Eckhart: "Es kann nichts entspringen, denn alles war schon immer da."


Evagrius Ponticus: "Aber durch unsere Wachsamkeit können wir Gott tiefer erfahren."


Meister Eckhart: "Tieferes Erfahren setzt jedoch eine Vorstellung von Zeit voraus."


Evagrius Ponticus: "Die Zeit ist eine Schöpfung, ein Konzept unseres Geistes."


Meister Eckhart: "Doch Gott existiert außerhalb von Zeit und Raum."


Evagrius Ponticus: "Das mag sein, aber wie können wir ihn dann begreifen?"


Meister Eckhart: "Indem wir uns von zeitlichen Fesseln befreien und im Jetzt verweilen."





Evagrius Ponticus: "Aber wie finden wir Gott im gegenwärtigen Moment?"


Meister Eckhart: "Indem wir unser Inneres klären und die Stille hören."


Evagrius Ponticus: "Ja, die Stille, in der Gott zu uns spricht."


Meister Eckhart: "Und in der wir erkennen, dass alles in Gott ruht."


Evagrius Ponticus: "Die Erkenntnis, dass alles in Gott ist, ist befreiend."


Meister Eckhart: "Genau, denn es gibt keine Trennung zwischen uns und Gott."


Evagrius Ponticus: "Durch diese Einheit können wir die Welt mit Liebe umarmen."


Meister Eckhart: "Und die Illusion der Zeit wird verschwinden."


Evagrius Ponticus: "Die Illusionen verlieren ihren Griff über uns."


Meister Eckhart: "Dann werden wir die Ewigkeit in jedem Augenblick erfahren."





Evagrius Ponticus: "Und unser Herz wird in göttlicher Freude erstrahlen."


Meister Eckhart: "Diese Freude wird unser ganzes Sein durchdringen."


Evagrius Ponticus: "So finden wir die Erfüllung in Gott, jenseits von Zeit."


Meister Eckhart: "Ja, in diesem unendlichen Jetzt sind wir vollkommen."

201 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page