top of page
  • AutorenbildSabine Bobert

Maria Knotenlöserin 🌟


Liebe Sabine, ich bin voll Dankbarkeit ĂŒber deine Meditationen und Gedanken, die du mit uns immer wieder teilst. Ich habe dir kĂŒrzlich geschrieben, dass mich das GemĂ€lde „Maria Knotenlöserin“ so berĂŒhrt, es ist von unbeschreiblicher Schönheit. Du meintest, ich könne doch dazu etwas in deinem Blog schreiben.

VoilĂ : 182 x 110 cm groß wurde es um 1700 von Johann Georg Melchior Schmidtner in Öl auf Leinwand gemalt. Es findet sich als Altarbild in der Kirche St. Peter am Perlach in Augsburg. Die Idee hinter diesem Bild geht auf den Kirchenvater IrenĂ€us in seiner Schrift „adversos haereses“, „gegen die HĂ€retiker“, zurĂŒck. Maria löst durch ihren Glauben Knoten, die Eva durch ihren Unglauben geknĂŒpft hatte.

Das barocke Gnadenbild wurde durch einen Augsburger Patrizier fĂŒr den Altar der „Mutter vom guten Rat“ gestiftet. Maria steht barfuß auf einer Mondsichel und löst Knoten in einem Band, das ihr von Engeln zugereicht wird. Mit ihrem Fuß zertritt sie gleichzeitig den Kopf einer Schlange. Die Schlange ist in diesem Kontext Bild fĂŒr den Teufel, den SĂŒndenfall. Mit diesem Zertreten der Schlange macht Maria den SĂŒndenfall symbolisch rĂŒckgĂ€ngig. Das verknotete Band steht fĂŒr die Verstrickungen, die aus dem SĂŒndenfall entstanden sind.

FĂŒr mich wird Maria in diesem Bild sichtbar als souverĂ€ne Frau, als eine Frau, die mit Hand und Fuß tatkrĂ€ftig in Verstrickungen und Verwirrungen (diabolos der Teufel, diaballein durcheinanderwirbeln) fĂŒr Klarheit sorgt. Über ihrem Kopf schwebt der heilige Geist in Gestalt einer Taube. Maria scheint von oben „Beleuchtung“ zu bekommen, um selbst widerspenstige Knoten spielerisch lösen zu können.

Durch den heiligen Geist wird Maria zur EmpfĂ€ngerin der Weisheit Gottes und damit fĂŒr die ganze Schöpfung zum Sitz der Weisheit inmitten der Welt. Maria, die weise Frau, weiß Verstrickungen zu lösen. Inzwischen wird Maria Knotenlöserin weltweit verehrt. In Buenos Aires pilgern an jedem 8. des Monats tausende Menschen zu ihr.

Ich liebe diese Maria Knotenlöserin. Sie ist Spezialistin fĂŒr Verstrickungen. Unaufgeregt, geradezu lĂ€ssig kĂŒmmert sie sich um meine Verstrickungen. Gemeinsam mit den Engeln reiche ich ihr meine Blockaden zu. Es beruhigt mich zu sehen, dass ich nicht alleine Knoten, Verstrickungen und Blockaden lösen muss. Ich habe wohlwollende UnterstĂŒtzung in Maria. So wie meine Großmutter unendlich geduldig verknotete SchnĂŒre, die sie zum Binden von Reisig brauchte, entwirrte, fĂŒhle ich Maria immer wieder an meiner Seite. Komm, gib her, ich helfe dir – ich bekomme Licht von „oben“.

Das Lösen von Blockaden ist die Lösung, sagen die Weisen. Leben darf wieder frei fließen – mein Leben, mein Geist, die Liebe.

Andrea Maria

189 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Intuition

bottom of page