• Sabine Bobert

So erdest Du Dich im Wald

im tiefsten innersten mittelpunkt Deines seins bist Du geliebt beschützt heile gediehen und zugehörig eingebettet für immer und da ist es friedlich wild sanft froh und stark man verheddert sich nur manchmal in der fatamorgana das passiert den besten scheichs 😄 dieses fatamorganaspiel ist ein mieser matrixtrick durch echterlebten schmerz blindgemacht tapst man ratlos in den scheinoasen rum .. (...) ich bin ein energiefassüberläufer und könnte an mir selbst verbrennen .. daher wenn ich das mit der erdung nicht rausgekriegt hätte wär ich schon eskaliert implodiert und verglüht ...✨ wenn Du im wald sitzt und mit den füssen im dreck rumspielst und die augen zumachst und den geräuschen der blätter lauscht und den vorgang wie der wald Dich einbettet und erdet und wie sich die energie ableitet ... dann ist es egal ob der wald langweilig ist. das energiespiel ist spannend auch wie die atome sich sortieren. Mit einer aufgesetzten pseydosonnenbrille bemerken Dich die leute nichtmal .. das ist ein brilliantes schauspiel ... der wald hat mir gezeigt, dass jedes von sich aus als mittelpunkt in alles schaut. er schickt einen in sich zum von da aus in alles zu schauen ... dann ist alles um Dich herum und da wartet gott .. immer die ganze zeit .. manchmal wenn ich das fühl muss ich richtig lachen .. weil man ja auch immer wieder rausfällt aus dem zustand .. oder andere vorstellungen sich gemacht hat davon .. und dann fühlt man wie es der waldboden und die umgebung aufnimmt und man immer tiefer in den heilen ruhigen kern sackt .. und sich alles sortiert. dann denkt man: "Whow, so jetzt kann ichs!" aber und zakk ist man schon wieder so ungleich aufgeladen, dass man da rausgeeiert ist ...😄

124 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen